Logo - Karree 49

Willkommen auf der Webseite der Bürgerplattform Chemnitz Nord-Ost

Bürger
Plattform
Nord-Ost

Die Bürgerplattform Nord-Ost ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern aus den Stadtteilen Ebersdorf, Hilbersdorf und Sonnenberg. Wir unterstützen Bürgeranliegen, -interessen sowie Vorhaben zur Verbesserung des Lebens in den drei Stadtteilen.

Aktuelles

Die öffentliche Debatte zum Entwurf des VEP 2040 hat begonnen.

Nachdem die bisherigen Formate an zufällig ausgewählte Chemnitzerinnen und Chemnitzer, Aktive ausnden Stadtteilen sowie gezielt an Akteurinnen und Akteure aus den Bereichen Verkehr und Mobilität gerichtet waren, folgt nun die Onlinebeteiligung zum Mobilitätsplan Chemnitz 2040 für alle.

Vom 1. März an sind alle Interessierten herzlich eingeladen, das Planwerk zwei Wochen lang bis zum 14. März online zu bewerten.

Die Meldungen fließen in die finale Fassung des Mobilitätsplans ein und werden …

Weiter lesen

Die öffentliche Debatte zum Entwurf des VEP 2040 hat begonnen.

Nachdem die bisherigen Formate an zufällig ausgewählte Chemnitzerinnen und Chemnitzer, Aktive ausnden Stadtteilen sowie gezielt an Akteurinnen und Akteure aus den Bereichen Verkehr und Mobilität gerichtet waren, folgt nun die Onlinebeteiligung zum Mobilitätsplan Chemnitz 2040 für alle.

Vom 1. März an sind alle Interessierten herzlich eingeladen, das Planwerk zwei Wochen lang bis zum 14. März online zu bewerten.

Die Meldungen fließen in die finale Fassung des Mobilitätsplans ein und werden dann anschließend auf www.chemnitz.de/vep2040 zusammengefasst veröffentlicht. Der finale Entwurf des Mobilitätsplans 2040 soll dem Stadtrat im Oktober 2021 zur Abstimmung vorgelegt werden.

Hier gehts zur Onlinebeteiligung.

Neue Halfpipe auf dem Sonnenberg

Das Kinder- und Jugendhaus Substanz ist Anlaufpunkt für junge Menschen im Alter von 6 bis max. 27 Jahren. Nach der ersten pandemiebedingten Schließung des Hauses im März und April 2020 zeigte sich nach der Wiedereröffnung im Mai 2020 ein vermehrter Bewegungsdrang bei den BesucherInnen. Vor allem waren zu dieser Zeit viele mit dem Fahrrad unterwegs und suchten nach Möglichkeiten, wo sie mit ihren Rädern verschiedene Tricks und Sprünge ausprobieren können. Da diese Möglichkeiten im Stadtteil …

Weiter lesen

Neue Halfpipe auf dem Sonnenberg

Das Kinder- und Jugendhaus Substanz ist Anlaufpunkt für junge Menschen im Alter von 6 bis max. 27 Jahren. Nach der ersten pandemiebedingten Schließung des Hauses im März und April 2020 zeigte sich nach der Wiedereröffnung im Mai 2020 ein vermehrter Bewegungsdrang bei den BesucherInnen. Vor allem waren zu dieser Zeit viele mit dem Fahrrad unterwegs und suchten nach Möglichkeiten, wo sie mit ihren Rädern verschiedene Tricks und Sprünge ausprobieren können. Da diese Möglichkeiten im Stadtteil Sonnenberg sowie den angrenzenden Stadtteilen nicht gegeben waren, entschied sich das Substanzbdazu die Wünsche der Nutzergruppe ernst zu nehmen und den Bau einer Halfpipe - unter anderem mit finanzieller Unterstützung unserer Bürgerplattform - in Angriff zu nehmen. Von Beginn an wurden die Kinder und Jugendlichen in diesen Prozess mit einbezogen, indem sie erste Skizzen angefertigt haben, wie solch eine Rampe nach ihren Wünschen und Vorstellungen aussehen könnte.

Seit Anfang Dezember 2020 ist die Halfpipe fertig und kann (unter Berücksichtigung der Corona Verordnungen) von frei genutzt werden.

Projekt gegen Hundekot auf der Straße startet auf dem Sonnenberg – Beutelpaten in Hilbersdorf und Ebersdorf gesucht

Hundekot ist eklig und giftig. Er muss vorschriftsgemäß in einem Beutel im Restmüll entsorgt werden, doch oft bleibt er liegen, auf dem Fußweg, in Parks und auf Baumscheiben.
Ein neues Projekt wird Beutelspender samt Mülleimer an häufig verunreinigten Plätzen aufstellen, die von „Beutelpaten“ betreut werden. Diese füllen die Beutel nach und leeren die Mülleimer. Initiatorin ist Karola Köpferl vom Sonnenberg. Sie rechnet vor: …

Weiter lesen

Projekt gegen Hundekot auf der Straße startet auf dem Sonnenberg – Beutelpaten in Hilbersdorf und Ebersdorf gesucht

Hundekot ist eklig und giftig. Er muss vorschriftsgemäß in einem Beutel im Restmüll entsorgt werden, doch oft bleibt er liegen, auf dem Fußweg, in Parks und auf Baumscheiben.
Ein neues Projekt wird Beutelspender samt Mülleimer an häufig verunreinigten Plätzen aufstellen, die von „Beutelpaten“ betreut werden. Diese füllen die Beutel nach und leeren die Mülleimer. Initiatorin ist Karola Köpferl vom Sonnenberg. Sie rechnet vor: „Offiziell leben knapp 8000 Hunde in Chemnitz. Das heißt, jeder 30ste Einwohner*in teilt sein Leben mit einer Fellschnauze. Das ergibt über 15.000 Hundehaufen pro Tag.“ Sie hofft, dass der Service der Beutelpaten die Lage verbessert. Auf dem Sonnenberg sind schon der SDB e. V. am Zietenpark, die Ev. Kirchgemeinde St. Markus und die katholische St. Josephgemeinde dafür gewonnen.

Weitere Paten werden in Hilbersdorf und Ebersdorf gesucht. Das Projekt wird aus Mitteln der Bürgerplattform Nord-Ost finanziert. Die Kosten für die Müllentsorgung werden erstattet. Karola Köpferl von den Chemnitzer Grünen ruft daher zum Mitmachen auf: „Wenn der Test positiv verläuft, könnte das Projekt Tütenpaten doch überall in Chemnitz, wo Hundekot stört, umgesetzt werden. Der ASR könnte das mit städtischen Mitteln koordinieren.“

Interessierte wenden sich an: karola.koepferl@gruene-chemnitz.de.

Termine & Veranstaltungen

  • Treffen der Steuerungsgruppe:
    11. März - 19 Uhr, Onlineveranstaltung (den Link zum Raum erhalten Sie auf Anfrage von Koordinatorin Franziska Degen)
    8. April - 19 Uhr, Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben
    20. Mai - 19 Uhr, Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben
    11. Juni - 19 Uhr, Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben
  • Frühjahrsputz Sonnenberg:
    20. - 25. April verschiedene Orte auf dem Sonnenberg
  • Frühjahrsputz Hilbersdorf & Ebersdorf
    22. April verschiedene Orte in Hilbersdorf & Ebersdorf
  • Hang zur Kultur
    10. Juli 14-22 Uhr verschiedene Orte auf dem Sonnenberg

Über uns

Die Bürgerplattform Nord-Ost für die Stadtteile Ebersdorf, Hilbersdorf und Sonnenberg wurde am 9. März 2019 gegründet und am 15. Mai 2019 durch den Stadtrat anerkannt.

Als Träger öffentlicher Belange unterstützt die Bürgerplattform Bürgeranliegen und -interessen gegenüber der Stadt in Bezug auf eine Verbesserung der Lebensbedingungen in den Stadtteilen und somit der Entwicklung des Gebietes Nord-Ost.

Darüber hinaus unterstützt die Bürgerplattform verschiedene Formen der Bürgerbeteiligung, vernetzt Akteure im Stadtteil und verwaltet ein von der Stadt bereitgestelltes Bürgerbudget für Mikroprojekte.

Das Prinzip Bürgerplattform funktioniert nur im Miteinander. Bürgerinnen und Bürger sollen motiviert und unterstützt werden ihren Stadtteil mitzugestalten.

Die Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe besteht aus elf ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, die in den Stadtteilen Ebersdorf, Hilbersdorf oder Sonnenberg wohnhaft sind oder sich im Gebiet engagieren. Sie ist ein auf zwei Jahre gewähltes Gremium und trifft sich einmal im Monat, um über aktuelle Projekte in den Stadtteilen zu beraten.

Die seit Oktober 2019 aktive Steuerungsgruppe von oben links nach unten rechts: Otto Krehan, Hellfried Malech, Franziska Shuflin, Michael Specht, Kristina Buhl, Hagen Görner, Thomas Bossack, Kay Schulze-Hopperdietzel, Thomas Michaelis, Alexandra Kyek, Holger Regber

Koordination

Eine von der Stadt Chemnitz geförderte Koordinatorenstelle dient der Unterstützung der BürgerInnen bei der Umsetzung ihrer Vorhaben, der Planung von Terminen und übernimmt beratende sowie organisatorische Funktionen. Seit dem 1. Juli ist Franziska Degen Koordinatorin der Bürgerplattform Chemnitz Nord-Ost.

Mitgestalten

An der Bürgerplattform können sich EinwohnerInnen der drei Stadtteile sowie im Stadtgebiet engagierte Personen, Gewerbetreibende, Vereine, Kirchgemeinden, Künstler und andere Akteure beteiligen.

in Form von:

  • eigenen Projektideen
  • Mitwirkung in Arbeitsgruppen (z.B. Weiterentwicklung des Bahnhof Hilbersdorf)
  • Teilnahme an Veranstaltungen (z.B. Bürgerforen, Putzaktionen, Infoveranstaltungen...)
  • Teilnahme an Bürgerbeteiligungsprozessen
  • Teilen von Informationen
  • ...

Projekte

Die Bürgerplattform Nord-Ost verwaltet ein von der Stadt bereitgestelltes Bürgerbudget für Mikroprojekte.

Es werden Vorhabe gefördert, die zur Verbesserung des Lebens in den Stadtteilen beitragen, das Bild der Stadtteile verbessern, soziale und kulturelle Grenzen abbauen helfen und neue Gemeinschaften und Netzwerke fördern.

Zum Beispiel:

  • öffentliche Feste und Veranstaltungen
  • Kulturangebote
  • Aufwertung des Wohnumfeldes durch Bänke o.ä.

Kontakt

Koordinatorin:
Franziska Degen

Telefon.:
0371 - 45 04 09 52

E-Mail:
kontakt@buergerplattform-chemnitz-nord-ost.de

Büro:
Peterstraße 28, 09130 Chemnitz

Büroöffnungszeiten:
Montag-Donnerstag von 9-15 Uhr
und nach Vereinbarung