Logo - Karree 49

Kultursensible Hilfen

Du bist Kind, Jugenliche*r oder junge*r Erwachsene*r und hast Probleme mit Deiner Familie, in der Schule oder ganz allgemein? Ihr seid Eltern und habt Probleme bei der Erziehung Eurer Kinder? Um von uns Hilfe zu bekommen, müsst Ihr zum Jugendamt gehen. Das können wir auch zusammen machen. Meldet Euch einfach bei uns: 0371/45040950

Anschrift

Peterstraße 26
09130 Chemnitz
Tel.: 0371-450409-50
Fax: 0371-450409-60

Ansprechpartner:

Markus Affeld
Erzieher
m.affeld@delphin-projekte.com

Kultursensible Hilfen

Migrationsbewegungen aufgrund verschiedenster kriegerischer Auseinandersetzungen und schlechter Lebensbedingungen in weiten Teilen der Welt führen Menschen auf der Suche nach Schutz und Sicherheit seit vielen Jahrzehnten nach Deutschland. Im Jahr 2015 erreichten diese Bewegungen ihren Höhepunkt. Dies stellte durch die neue kulturelle und religiöse Vielfalt besondere Anforderungen an die Jugendhilfe. Seither gilt es, individuelle Hilfekonzepte zu entwickeln, die den kulturellen Besonderheiten der Zielgruppe Rechnung tragen. Begründet durch die Vorerfahrungen des Trägers im kultursensiblen Bereich durch die Arbeit mit unbegleiteten Minderjährigen richtet sich das Angebot „Kultursensible Hilfen“ insbesondere an Personen mit Fluchterfahrungen bzw. Migrationshintergrund. Dazu arbeitet DELPHIN – Projekte gGmbH als interkulturelles und interreligiöses multiprofessionelles Team auf der Basis einer lebensbejahenden Gestaltung von persönlichen und institutionellen Beziehungen und steht den Lebensentwürfen und Haltungen der Adressat*innen offen gegenüber. Die Mitarbeiter*innen sprechen zum Teil verschiedene Fremdsprachen, verfügen über eine hohe interkulturelle Kompetenz und sind in kultursensiblen Herangehensweisen und zielgruppenbezogenen Rechtsfeldern besonders weitergebildet. Im Auftrag verschiedener Jugendämter und ausschließlich über diesen Zugang setzt der Täger Hilfen zur Erziehung nach § 27ff SGB VIII um: Sozialpädagogische Familienhilfe (§ 31 SGB VIII), Erziehungsbeistandschaft in eigenem Wohnraum oder in Familie oder Jugendhilfe (§30 SGB VIII), flexible Hilfen (§ 27.2 SGB VIII), Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche (§ 35a SGB VIII). Hilfen für junge Volljährige (§ 41 SGB VIII) und Niedrigschwellige Hilfe zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen und zur Förderung der schulischen, beruflichen und gesellschaftlichen Integration (§ 13.1 SGB VIII).