Logo - Karree 49

Video

Mit dem Kommentar "In Chemnitz flanieren Ziegen über den Sonnenberg. Sie bringen die Natur in die Großstadt zurück - und kümmern sich ganz nebenbei ums Unkraut am Straßenrand" hat "MDR um Vier" in seiner Facebook-Playlist "Aktuelle Videos aus Sachsen" am 26. Juli 2022 einen Beitrag über unsere Ziegen Frieda und Glöckchen veröffentlicht. Wie so oft auf Facebook, vielen die Kommentare sehr unterschiedlich aus.

Das Sachsenfernsehen war bei uns vor Ort und hat einer größeren Kindergruppe aus unserem Stadtteil über die Schultern geschaut, als ihnen "kinderleicht" erklärt wurde, "wie aus Hydro- und Aquakultur ein Kreislauf entstehen kann." Selbstverständlich sind auch Sie herzlich eingeladen: Kommen Sie gerne mit Ihren Fragen zur Aquaponik auf uns zu.

Aquaponik kinderleicht erklärt wurde am 21. Juli 2022 als Beitrag in der Drehscheibe des Sachsenfernsehens veröffentlicht.

Auf dem Chemnitzer Sonnenberg werden in einem besonderen Projekt der Kreislaufwirtschaft Fischzucht und Tomatenanbau verknüpft. Aquaponik ist das Schlagwort. Darunter versteht man ein Kreislaufsystem, welches die Aquakultur und die Hydrokultur vereint. Im Karree 49 auf der Peterstraße wird das Wasser der Fischbecken zur Bewässerung der Pflanzen genutzt, die durch die Ausscheidungen der Fische die notwendigen Nährstoffe erhalten. Durch den schonenden Ressourceneinsatz in diesen Kreislaufanlagen können bis zu 90 % Wasser bei der Nahrungsmittelproduktion gespart werden.

Aquaponikanlage setzt auf Fischzucht und Tomaten wurde am 21. September 2021 als Beitrag in der Drehscheibe des Sachsenfernsehens veröffentlicht.

Der Sonnenberg macht regelmäßig Negativschlagzeilen und ist in den vergangenen Jahren teilweise in Verruf geraten. Dabei hat der Chemnitzer Stadtteil so viel mehr zu bieten. Regelmäßig finden Veranstaltungen für Groß und Klein statt. Erst am Mittwoch verwandelte sich das Karree 49 wieder in einen bunten Spielplatz, der zum geselligen Beisammensein einlud. Kinderschminken, Wasserspiele und vieles mehr gab es beim Sonnenhoffest zu erleben. Das Karree 49 ist jedoch nicht nur dafür bekannt, dass hier Jung und Alt zusammenkommen können, sondern auch für ein ganz besonderes Projekt, das in Deutschland seinesgleichen sucht.

Innovation auf dem Sonnenberg wurde am 9. August 2018 vom Sachsenfernsehen veröffentlicht.

Welche Worte kommen mir in den Sinn, wenn ich an diesen Ort denke? Freiraum, kreativautarke Insel, Synergie-Spielplatz, weltansichtübergreifend... Auch wenn ich das Karrée 49 schwer mit wenigen Sätzen beschreiben kann, so lässt es mich zumindest neue Wortkombinationen erfinden. Das Karrée 49 ist so vielfältig, aber irgendwie doch so simpel greifbar und vor allem erlebbar. Wenn ich genauer darüber nachdenke, wundert es mich nicht, dass dort Bands aus aller Welt übernachten, Bienen & Hühner gehalten werden, Schulaussteiger neue Perspektiven erhalten, die Innenhöfe ohne Anmeldung frei nutzbar sind, man sich im urban farming austesten kann und das leerstehende Haus nebenan...

Kennst du schon das KARREE49? ist 2016 in der Reihe "Sonnenberg zu Fuß" erschienen.

Dieser Beitrag wurde am 28. Mai 2015 im MDR Sachsen Spiegel von unserer Eröffnung der Pilotanlage berichtet, welche wir offiziell am 27.05.2015 feierlich anlässlich unserer 4. Projektpräsentation in Betrieb genommen haben.

Der Sonnenberg ist seit jeher ein wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Schmelztiegel. Im öffentlichen Bewusstsein genießt dieser Stadtteil mitunter keinen sehr guten Ruf. Das war auch schon früher nicht anders, wenn man ihn mit Begriffen wie "Lumpenproletariat" oder "Topplappenvierte" betitelte. Menschen mit Visionen sehen den Sonnenberg jedoch als ein Stadtviertel, das sich lebendig, selbstbewusst und individuell in die Stadt Chemnitz einbringen kann. Sie sehen für die Zukunft einen bunten, urbanen und experimentierfreudigen Sonnenberg, ganz im Sinne des alten Gründergeistes, der einst zu seiner Entstehung führte. KARREE49 will einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass diese Zukunftsvision wahr wird. Unter dem Arbeitstitel "Ecke halten und gestalten" möchten wir dem baufälligen Gebäude Peterstraße 28 neues Leben einhauchen. Wir wollen Räume entwickeln, in denen Wohnen, Arbeiten, Versorgung und Freizeit auf faszinierende Weise miteinander verwoben sind.

Das KARREE49 stellt sich vor ist 2015, also ganz am Anfang der Entwicklung, entstanden.