Balkonkonzerte

Im ersten Lockdown im April kam der Gedanke auf ein Projekt zu initiieren, das zum einem regionale Künstler unterstützt und zum anderen Kultur direkt zu den BewohnerInnen im Gebiet Nord-Ost bringt. Die Steuerungsgruppe der Bürgerplattform stimmte dem Projektantrag „Balkonkonzerte“ in einer Mailabstimmung im Mai zu.

Ausgewählt wurden verschiedene Orte in den Stadtteilen, von denen aus man zum einen Zuhörer aus den Fenstern heraus fand und zum anderen genügend Abstand eingehalten werden konnte. Bezüglich der Künstlerauswahl wurde über die sozialen Netzwerke ein Aufruf gestartet. Auf diesen meldeten sich fünf Chemnitzer Künstler, wobei die mobile Variante nur für drei in Frage kam.
Den Auftakt bestritt die Band Vokanter, die am 16. Mai an drei Orten (Sonnenberg-Boulevard, Würzburger Straße, Orthstraße)spielte. Eine Woche später, am 23. Mai, bespielte Claus Nestmann die Max-Saupe-Straße in Ebersdorf und am 30. Mai die Straße Birkensteig sowie Orthstraße. Der Pianist Stephan Nobis erfreute am 26. Mai die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims „Marie-Juchacz-Haus in Ebersdorf mit seinen Darbietungen am E-Piano.
Vor den Auftritten wurde über die sozialen Netzwerke, die Website der Bürgerplattform und über Flyerverteilung im unmittelbaren Einzugsgebiet rund um die Spielorte auf die Konzerte hingewiesen.

Fördersumme: 631,50 EUR
Antragsteller: Delphin-Projekte gGmbH