B.U.M. Fahrradkonzert

Am 11.09.2020 trafen sich die Initiatoren vom Freundeskreis Chemnitz 2025 e.V. und die Teilnehmer*innen zu einer großen Fahrraddemonstration am Karl-Marx-Monument. Circa 250 fahrrad- und musikbegeisterte Chemnitzerinnen fanden sich ein. Mit dem Ziel „Markuskirche“ wurde der Sonnenberg, ein Stadtteil gänzlich ohne Rad-Infrastruktur, von Ost nach West durchquert. Gerard Schüft, ein lokaler Poetry Slammer, gegrüßte die anrauschende Fahrradmasse und sprach in seiner eigenen ironischen Art und Weise über die Themen Fahrrad und Chemnitz. Wie sie zusammenpassen könnten und wie sie es dennoch nicht tun. Als einer der bevölkerungsreichsten Stadtteile stellt der Sonnenberg einen breiten Querschnitt durch die Chemnitzer Bevölkerung dar. Junge Menschen, Studenten, Künstler und Familien wohnen hier und nutzen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel. Die Mission der BUMTOUR war an diesem Tag alle Fahrradliebenden auf dem Sonnenberg zusammenzubringen, das Radeln an sich, die Musik und das perfekte Wetter zu genießen. Dazu spielte die syrische Band YouMa aus Damaskus auf den Stufen der Markuskirche. Nicht nur ein kultureller Clash sondern auch eine musikalische Perle. So schnell die laut klingelnde Masse den Sonnenberg erreicht hatte, so schnell waren sie auch verschwunden. Nach einer knappen Stunde setzte sich das Fahrradkonzert in Bewegung Richtung TU Campus mit Zieleinlauf am Karl-Marx-Monument.

Durch die Förderung aus dem Bürgerbudget konnten Technik und Honorare für die Künstler bezahlt werden und so ein bunter und freudiger Freitag lautstark auf dem Fahrrad zelebriert werden.

Fördersumme: 1.000,00 EUR
Antragsteller: Freundeskreis Chemnitz 2025 e.V.